Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Potsdam

Arbeitsgruppe Zeitzeugen

       

 

Home Standort Termine für Lesungen Unsere Autoren Fotogalerie

 

 

 

 

 

 

 

 

A

Auszug aus unserer Chronik

 

1. September 2011

Hurra! Wir haben ihn erhalten, den

              Ehrenamtspreis der Landeshauptstadt Potsdam

Im vergangenen Jahr wurden wir schon einmal zu der Feier anlässlich der Verleihung des Ehrenamtspreises eingeladen und für unsere gute ehrenamtliche Tätigkeit benannt. Auch in diesem Jahr erhielten wir eine Einladung. Wir freuten uns darüber, hatten auch die leise Hoffnung, vielleicht klappt es diesmal – aber nur die ganz leise Hoffnung.

Diese Preisverleihung in der Friedenskirche ist schon eine erhebende Sache, selbst wenn man nicht zu den Ausgezeichneten gehört. Auch in diesem Jahr war es wieder so feierlich. Erna erzählt: „ Begrüßt wurden wir mit einem Glas Sekt. Dann öffnete der Potsdamer Oberbürgermeister höchst persönlich die Eingangstür zur Kirche und lud alle Anwesende zur Feier ein. Feierliche Musik, dann Festrede und konzertante Musik.

v.l.n.r Jann Jacobs (Oberbürgermeister von Potsdam), Erna Kreutz-Gralow, Christa Kikels (Zirkelleiterin), Helga Bornstädt, Dr. Ortrud Heßke; im Hintergrund: Jörg-Michael Westphal

Nun begann die Auszeichnung. Nach einer Laudatio wurden zuerst verdiente Einzelpersonen für ihre überragenden Aktivitäten mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet. Nach einer weiteren ehrenden Ansprache rief man die auszuzeichnenden Gruppen auf. Dann kam für uns die große und freudige, im Stillen doch erhoffte Überraschung. Die Zeitzeugen beim Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Potsdam wurden für ihre Lesungen vor Senioren, für ihre Bemühungen, ihre Erfahrungen an die Jungen weiter zu geben, für die Unterstützung der Stiftung Altenhilfe und für ihre literarische Arbeit benannt und erhielten die Ehrenurkunde des Ehrenamtspreises. Wir, Christa, Helga, Ortrud und ich gingen stolz nach vorne, um den Preis in Empfang zu nehmen.    

Nach der Verleihungszeremonie wurden alle Gäste zu einem kleinen aber schmackhaften Bankett eingeladen. Mit Wein bzw. Sekt stießen wir auf unseren Ehrenamtspreis an.“  (Helga Bornstädt)

Erna Kreutz-Gralow und Christa Kikels auf dem Weg zur Ehrung